Allgemeine Geschäftsbedingungen

Einleitung :
Die AGB regeln verbindlich die Zusammenarbeit zwischen Kunden und KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung.

Leistung :
Unter Anwendung geeigneter Methoden begleitet KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung Kunden bei der Entwicklung und Gestaltung in den von ihnen definierten persönlichen und beruflichen Themengebieten.
Die Kunden agieren dabei stets selbstbestimmt und eigenverantwortlich.
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung weist daher jede Verantwortung für die Folgen aus erarbeiteten Lösungsansätzen und Verhaltensweisen zurück und kann in keinem Fall dafür haftbar gemacht werden.

Abgrenzung :
Die Zusammenarbeit mit KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung - in welcher Art auch immer - ist in keiner Weise als Ersatz für einen Besuch beim Arzt zu betrachten!
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung stellt keine medizinischen Diagnosen, verabreicht keine Medikamente verabreiche und gibt ausdrücklich kein Heilungsversprechen.
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung gibt keine Einschätzung zur Beibehaltung oder Veränderung laufender Medikation oder therapeutischer Massnahmen ab. Entscheidungen, die solche Veränderungen betreffen, trifft der Kunde ausschliesslich in eigener Verantwortung. KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung empfiehlt ausdrücklich, vor solchen Entscheidungen Rücksprache mit der entsprechenden medizinischen Fachperson zu halten.

Informationspflicht des Kunden :
Der Kunde informiert KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung wahrheitsgemäss und vollständig bei der Anamnese über bestehende Erkrankungen - auch psychischer Art -, Therapie und Medikation. Wer sich zum Zeitpunkt der Zusammenarbeit - insbesondere der Hypnosetherapie - in medizinischer oder psychotherapeutischer Behandlung befindet, unterbricht diese auf keinen Fall und informiert KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung darüber.

Berufliche Schweigepflicht :
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung untersteht der beruflichen Schweigepflicht. Es besteht jedoch kein Zeugnisverweigerungsrecht.
Bei Eltern und Ehepartnern sowie bei zuweisenden Stellen (z.B. Sozialdienst, KESB, IV) kann KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung darüber Auskunft geben, ob jemand zu den Sitzungen erscheint oder nicht. Über den Inhalt erhält jedoch niemand Informationen, es sei denn, es liegt eine vom Kunden unterschriebene Erklärung zur Entbindung von der Schweigepflicht vor.
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung ist jedoch berechtigt, zwecks Qualitätssicherung der eigenen Arbeit die Beratungssituationen anonymisiert in einer Intervisions- oder Supervisionsgruppe zu reflektieren.

Preise | Bezahlung:
Die Aktuellen Preise sind der Website zu entnehmen.
Die Bezahlung erfolgt in bar oder per Rechnung, zahlbar netto innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum.

Krankenkassen :
Die Leistungen von Kananda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung werden von den Krankenkassen nicht übernommen.

Termine | Verhinderungsfall:
Termine werden vorgängig vereinbart und sind verbindlich. Kann ein Termin vom Kunden nicht eingehalten werden, ist dies umgehend mitzuteilen, spätestens jedoch 48 Stunden vorher. Bei späteren Absagen ebenso wie bei unangemeldetem Nichterscheinen muss der Termin im vollen Umfang berechnet werden.

Spesen :
Für Sitzungen, Seminare, Workshops, Trainings und Vorträge, die nicht in den Räumen der KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung oder von dieser organisierten Räumen stattfinden, werden Spesen für Verpflegung, Übernachtung, Fahrkosten und andere notwendige Aufwendungen nach effektivem Aufwand verrechnet - resp. Fahrspesen mit CHF -.70 / km (Distanz gemäss Google Maps).

Dauer | Kündigung :
Die Zusammenarbeit wird für die übereingekommene Dauer gemäss Programm resp. Absprache vereinbart. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht vorgesehen. Bei Vorliegen von wichtigen Gründen, die die Zusammenarbeit unzumutbar machen, kann diese unter Einhaltung einer 1-monatigen Kündigungsfrist zum Ende eines Kalendermonats schriftlich gegen Empfangsbestätigung aufgelöst werden.

Anwendbares Recht :
Auf sich aus den vorliegenden AGB resp. der Zusammenarbeit ergebenden Streitigkeiten ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Liestal.

Zusatz :
Für Seminare, Workshops, Trainings und Vorträge, für KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung als Veranstalter in Erscheinung tritt, behält sich KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung ausdrücklich vor, bei zuwenig Anmeldungen die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen.
Beachten Sie zudem hierzu bitte zusätzlich die AGB auf unserer Website unter "Workshops | Trainings | Vorträge", "AGB&FAQ".

Änderung der AGB :
KanaNda GmbH Zentrum für Persönlichkeitsgestaltung kann die AGB und Leistungsprogramme sowie deren Konditionen jederzeit ändern. Die Änderungen werden an dieser Stelle auf der Website mit Hinweis auf das Inkraftsetzungsdatum bekannt gegeben.